Aufgaben der Schulsozialarbeit / 6.2.2017 / R. Fritz

Schulsozialarbeit stellt der Schulpädagogik und -verwaltung ein sozialpädagogisches Arbeitsfeld aus der Jugendhilfe an die Seite. Deren Aufgaben liegen insbesondere in der Hilfe und Gestaltung jugendlicher Lebenswelten außerhalb der Schule. Klassische Leistungsbereiche der Schulsozialarbeit sind freiwillige (offene) Angebote im Freizeitbereich bzw. in den Pausen und der Ganztagsbetreuung, Beratung von Jugendlichen in Problemsituationen, Arbeit mit Gruppen und Kooperation im Gemeinwesen. Wichtige Aufgabenstellung ist auch der Übergang der Schülerinnen und Schüler in die Arbeitswelt. An der Isaac-Newton-Schule leistet Schulsozialarbeit konkret: Beratung, Unterstützung und Begleitung von Schülerinnen und Schülern bei schulischen und privaten Problemen, Unterstützung in Gefährdungssituationen, Beratungs- und Gesprächsangebote mit Eltern und/oder Lehrern, Mitarbeit bei der Vorbereitung und Durchführung von Exkusionen und Klassenfahrten, Gruppen- und Projektarbeit, Arbeitsgemeinschaften


Soziales Lernen / 6.2. 2017 / J. Budach

Das Projekt „Soziales Lernen“ findet im 8. Jahrgang innerhalb des WAT-Unterrichtes und in Teilungsgruppen statt. Hier werden verschiedene Übungen zu den Themen Kooperation, Kommunikation und Empathie durchgeführt. Die Gespräche und Übungen helfen den SchülerInnen in schwierigen oder problematischen Alltagssituationen ruhiger und besonnener zu reagieren und eigene Lösungsstrategien zu entwickeln.


Elternseminare / 6.2.2017 / J. Budach

Unser Tandem Frau Michalke (Lehrerin) und Frau Budach (Schulsozialarbeiterin) führen für die Eltern der neuen 7. Klassen Elternseminare durch. Ziel dieser Seminare soll eine verbindliche Zusammenarbeit zwischen Eltern, Kinder und Lehrern sein. Was erreicht werden kann: - eine positive Einstellung zur Schule - eine höhere Motivation - eine bessere Beziehung zwischen Elternhaus & Schule - geringere Fehlzeiten/Unterrichtsstörungen - frühzeitiges Erkennen von Problemen & Unterstützung bei der Klärung


Belohnungstag / 6.2.2017 / J. Budach

Jedes Jahr zum Ende des Schuljahres findet unser BELOHNUNGSTAG statt. Dieser Tag wurde für unsere sozial engagierten SchülerInnen im Jahr 2011 ins Leben gerufen. An diesem Tag dürfen aus jeder Klasse 2 sozial engagierte SchülerInnen einen wunderschönen entspannten Tag fernab der Schule im Karolinenhof in Grünau verbringen. Nach einer kurzen Kennlernrunde fahren wir alle Kanu bzw. seit dem letzten Schuljahr können einige Schüler auch stand-up-paddeling ausprobieren. Nachdem wir von der Paddeltour zurückkommen besteht die Möglichkeit Volleyball oder Tischtennis zu spielen oder einfach nur zu chillen bis der Grill angeworfen wurde und alle sich zum Essen zusammen finden und den Tag langsam ausklingen lassen.